Ich geh Fußballspielen - Du auch?

(18.01.2020) Das sind die Männer der ersten Stunde, die erstmals in Rüsselsheim Walking Football spielten:

Von links: Heinz Mehler, Albert Weber, Jan Boese, Mathias Zabbei, Ralf Tiegel, Uwe Bergmann, Jürgen Zülch, Uwe Watzke, Andreas Machill, Wolfgang Hoffmeister, Jürgen Reinhard, Irfan Drescher, Andreas Moll, Jürgen Gelis, Michael Vietze, Jascha Gelis, Bernd Wagner, Dietmar Bihn, Patrick Schröder, Ralf Keil, Volker Rothenstein.

Auf der Mitgliederversammlung des SC Opel am 10.11.2021 wurde Walking Football offiziell zur neuen Abteilung im Verein erklärt.

Mittwochs und Samstags

Mittwochs und Samstags, Treffpunkt jewils ab 9.45 Uhr, Training von 10 bis 11.30 Uhr auf dem Sportplatz des SC Opel. Teilnahme nur nach Anmeldung. Ansprechpartner: Jürgen Gelis, 0172 6880659, und Jürgen Zülch,

Für wen ist Walking Football?

Am Walkling Football können Mitglieder vom SC Opel, von TG Rüsselsheim und Medifit teilnehmen. Nichtmitglieder können Zehnerkarten zum Preis von 50 Euro erwerben – für Mitglieder des Fördervereins des SC Opel gibt es hier einen Preisnachlas von 15 Euro, so dass die Zehnerkarte für 35 Euro zu haben ist.

Ein kostenloses Reinschnuppern und Ausprobieren für ein oder zwei Trainingseinheiten ist natürlich jederzeit möglich. Neue Mitstreiter sind willkommen!

Für die Mitglieder des SC Opel reicht es, wenn sie passives Mitglied sind.
Mitglied werden beim SC Opel

Hier gibt es noch einen weiteren kurzen Filmbeitrag

Die Philosophie der neuen Sportart

„Walking Football: Das ist eine langsamere Version des schönsten Sports der Welt, entstanden in England, wo es inzwischen populär und auf dem Weg zum Volkssport ist“, sagt Jürgen Gelis, Vorsitzender des Fördervereins SC Opel Rüsselsheim. Gedacht ist Walking Football vor allem für Menschen zwischen 55 und 99 Jahren, die Lust auf Fußball haben, die sich gesund und fit halten möchten und Sport in der Gemeinschaft mögen. Doch mitmachen kann jeder. Das Alter spielt keine Rolle.

Offen für jeden Das Mindestalter von 55 Jahren hat der Deutsche Fußballbund für offizielle Spiele festgelegt – „bei dem Training, das wir anbieten, ist das jedoch nicht von Belang“, erklärt Gelis. Wer zum Beispiel wegen der Probleme mit dem Knie oder der Hüfte aufs übliche Fußballspielen verzichten muss, kann gerne ausprobieren, ob Walking Football genau das Richtige ist.

Schutz vor Verletzungen
Die Regeln schützen vor Verletzungen. Es darf nicht gelaufen, nicht getackelt und der Ball nicht über einen Meter Höhe gespielt werden, es gibt keinen Torhüter, aber natürlich geht es darum, Tore zu erzielen, erklärt Jürgen Gelis. Das Einmaleins des Fußballs ist gefragt: Passgenauigkeit, der Blick für den freien Mitspieler, und selbstredend braucht es eine gewisse Fitness und Gehfreudigkeit.

Walking Football - Die Regeln

Download hfv-gehfussballregeln_wettkampf_und_freizeit_september_2021-1.pdf - 309 kB

Die regelgerechten Tore

So sehen die Tore aus, die fürs Walking Football konzipiert wurden: Drei Meter breit, ein Meter hoch. Bei der Anschaffung von zwei Toren sind Sponsoren willkommen.

Ein Video zum Walking Football

Hier geht’s zur Walking-Football-Seite beim Hessischen Fußballverband

Informativ sind auch die Seiten des Fußballverbands Mittelrhein

gewobau

Viktoria_neu

Kreissparkasse Groß-Gerau

MV Bausanierung

Haas Bauelemente GmbH

Hurlin

easy2coach interactive - Fußballtraining mit System und Leidenschaft

Ruesselsheimer Volksbank

Sport Göttert