Neues Führungsquartett für den SC Opel

(10.11.2021) Auf einer harmonischen Mitgliederversammlung hat sich der SC Opel ein neues Führungsteam gewählt. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus Andreas “Audi” Wagner (2. Vorsitzender), Andrea Scholz (3. Vorsitzende), Ralf Spielmann (Geschäftsführer) und wie bisher Kassierer Johann Wurmlinger.

Oviationen für Peter Grimm
Mit stehenden Ovationen wurde der bisherige 2. Vorsitzende Peter Grimm verabschiedet. “Wir alle ziehen den Hut vor Dir und danken für das Herzblut, das Du in den Verein gesteckt hast”, würdigte der bisherige Geschäftsführer Mathias Zabbei den “Mr. SC Opel”, der seit 2009 dieses Amt bekleidete und in dessen Amtszeit die Rettung des Vereins in finanziell prekärer Lage und der Umzug aufs neue Vereinsgelände am Sommerdamm fielen.

In gute Händen
Auch für Mathias Zabbei endete bei der von 35 Mitgliedern besuchten Versammlung die Zeit im geschäftsführenden Vorstand; er unterstützt als 2. Geschäftsführer im erweiterten Vorstand die neue Führungsriege. Auch Peter Grimm sieht den Verein mit dem neuen Vorstandsquartett in guten Händen. Die drei Neuen sind allesamt seit Jahren dem SC Opel verbunden, Spielmann war unter anderem 2009 ein Jahr Vorsitzender, Andrea Scholz fungierte schon als Leiterin der Frauen- wie auch der Jugendabteilung und Audi Wagner ist derzeit im Spielausschuss aktiv.

Mehr Verbundenheit als Ziel
“Wir wollen nicht jeden Stein umdrehen, aber doch manches anders machen”, erklärte Ralf Spielmann. “Wir möchten, dass die Abteilungen enger aneinander rücken, am besten jeder jeden kennt und sich hilft.” Der neue Vorstand will das eine Jahr auch nutzen, um in Ruhe nach einem Vorsitzenden zu suchen, “entweder aus unseren eigenen Reihen oder jemand Neues – alleine machst Du gar nichts, wir wollen das Team breiter aufstellen.”

Erweiterter Vorstand
Im erweiterten Vorstand kann sich das neue Führungsquartett auf eine breite Mannschaft verlassen. Einzige Ausnahme ist die Position des Jugendleiters, die unbesetzt blieb. Wie alle Wahlen erfolgten auch die folgenden Besetzungen einstimmig bzw. ohne Gegenstimme:
2. Kassierer: Markus Berthold; Sportwart: Karl Szumovsky; Beisitzer/innen: Elena Alexopulu, Justine Weber (neu), Heinz Mehler und Uwe Raubert (neu); Abteilungsleiter/innen: Andreas Machill (Männer), Holle Diener (Frauen), Uwe Bergmann (Alte Herren), Uwe Lang (Schiedsrichter) sowie Jürgen Zülch für die an diesem Tag neu gegründete Abteilung Walking Football.

Gewählt wurde auch ein Ältestenrat mit Michael Weber, Herbert Unterwieser, Bernd Wagner, Jürgen Gelis und neu Hans Illig. Die neuen Kassenprüfer sind Christian Haas und Bernd Wagner.

Dank für die Treue
In den Rechenschaftsberichten für das Geschäftsjahr 2020 dankten Peter Grimm und Johann Wurmlinger ausdrücklich den Mitgliedern sowie den Trainer und Übungsleitern für ihre Treue und Verbundenheit zum Verein. Es gab nur wenige Austritte zu verzeichnen, von knapp 470 Mitgliedern ist die Zahl aktuell wieder auf 504 gestiegen.

Problem mit dem Pächter
Finanziell kam der Verein somit gut durch das erste Corona-Jahr, schloss sogar mit einem Plus ab. Doch diese Rücklagen werden im Jahr 2021 komplett aufgefressen, und für 2022 sieht es auch nicht besser aus, erklärte Kassierer Wurmlinger. Ein wesentlicher Grund ist der Leerstand des Clubrestaurants mit dem damit verbundenen Mietausfall. Damit nicht genug: Peter Grimm berichtete, dass der Verein gezwungen war, juristisch gegen den ehemaligen Pächter vorzugehen, um überhaupt wieder Zugang zu den Räumen zu erhalten – was knapp ein Jahr gedauert hat.

Sportliche erfolgreich
Sportlich war das Jahr 2020 für die Frauen besonders erfolgreich, die als hessischer VIzepokalsieger bis in die 2. Runde des DFB-Pokals einzogen, wo sie gegen Bundesligist SC Freiburg das Nachsehen hatte. Eine Partie, die wegen Corona leider ohne Zuschauer stattfinden musste, wie Holle Diener erinnerte. Der Pandemie zum Opfer fiel auch die geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Frauenabteilung. “Jetzt werden wir das zum 30-Jährigen nachholen.”

Große Freude gab es 2020 auch für die Männer, die in der abgebrochenen Corona-Runde als Meister der Kreisliga zugleich Aufsteiger in die Kreisoberliga wurden. Aus der Taufe gehoben wurde im Januar 2020 auch die Walking Football Gruppe. In einem Grußwort für den Förderverein des SC Opel berichtete dessen Vorsitzender Jürgen Gelis, dass der Förderverein dank seiner Mitglieder und seines Engagements zum größten Sponsor des SC Opel geworden ist.

gewobau

Viktoria_neu

Kreissparkasse Groß-Gerau

MV Bausanierung

Haas Bauelemente GmbH

Hurlin

easy2coach interactive - Fußballtraining mit System und Leidenschaft

Ruesselsheimer Volksbank

Sport Göttert