Die Unternehmerinnen

Unternehmerinnen unterstützen das Regionalliga-Team des SC Opel Rüsselsheim

Erfolgreiche Unternehmerinnen unterstützen erfolgreiche Fußballerinnen: Unter diesem Motto haben sich 26 Geschäftsfrauen hinter das Frauenteam des SC Opel Rüsselsheim gestellt, das in der neuen Saison in der Regionalliga Süd und damit in der dritthöchsten Liga spielt. Von Apotheke bis Zweithaar reicht die Vielfalt an Dienstleistungen und Produkte, die sich im Unternehmerinnen-Netzwerk Rüsselsheim und Umgebung spiegelt.

„Wir möchten die Sportlerinnen stärken, gerade im Fußball, der sonst mehr mit Männern in Verbindung gebracht wird“, erklärt Tina Dammel in Namen des Netzwerks. „Wir freuen uns über den Rückhalt von so vielen Unternehmerinnen. Das spornt uns zusätzlich an“, sagte Mannschaftssprecherin Sarah Sieber.

Der Underdog
Die Frauen des SC Opel sind mit dem kleinsten Etat der Underdog der Liga. Daher kennen die Trainer Stefan Diehl und Dr. Walter Precht mit ihrem Team nur ein Ziel: den Klassenerhalt. Bei drei Absteigern unter 13 Mannschaften (wenn ein Team aus der 2. Liga absteigt, dann sogar vier Absteiger) kein leichtes Unterfangen, doch genau darin liegt die Herausforderung: Wer Meister der Hessenliga geworden ist, der will auch sein Aufstiegsrecht nutzen und sich mit den besten Frauenfußballteams aus dem Süden Deutschlands messen.

Mehr Reisekosten
Für einen kleinen Verein wie den SC Opel ist das ein ehrgeiziges Unterfangen, kommen bei Auswärtsfahrten bis nach München oder am Bodensee erhebliche Reise- und zum Teil auch unvermeidliche Übernachtungskosten dazu. Umso wertvoller ist die Unterstützung von gleich 26 Unternehmerinnen, die sich in dem Werbebanner ausdrückt, das bei den Heimspielen besonders in den Blickpunkt gerückt wird.

Drei sind noch dabei
Diesmal soll es nur einen Platz besser laufen als in der Saison 2015/16, als der SC Opel schon einmal in der Regionalliga spielte, aber knapp, um einen Platz, den Klassenerhalt verpasste. Drei von den Spielerinnen, die damals schon spielten, sind noch immer für den SC Opel am Ball: Lorena Bernadie, Janine Hanke und Charline Paul.

Vielen Dank an diese Unternehmerinnen

Die 26 Unternehmerinnen, die die Fußballerinnen des SC Opel unterstützen:

Dr. Annette Balz-Fritz (Vitalcenter Rüsselsheim)

Martina Bosenius (Fahrrad Herth)

Tina Dammel (Medifit Rüsselsheim)

Petra Edle von Lapp (Pela Logistics Transport)

Petra Gergelyi (Alltags- und Seniorenservice)

Britta Hartmann (Stephan Steuerberatungsgellschaft mbH)

Kerstin Heinemann (Heinemann Netzwerktechnik GmbH)

Heike Hildenbrand (Bemer Partner Heike Hildenbrand)

Susanne Junginger (Junginger Hautnah Mode)

Enza Mannino (Enza – Ihr Friseur)

Marit Marscholl (Buchhandlung Gute Seiten)

Sybille Neumann (Barmenia Service-Center)

Birgit Preuß-Scheuerle (bps-Training, Coaching & Mediation)

Ina Rodenheber (Hundesalon Bellin’ina Cut & Fellness)

Sylvia Schmidt (Schöne Aussichten Textile Raumausstattung)

Lia Schwebke (hairfree Institut Rüsselsheim)

Marlie Spangenberg (AZ Apotheke)

Hanna Stephan (Boutique Bambini)

Florentine Unkrich (Brückweg-Apotheke)

Dr. Kristina Ulbrich (Böllensee- und Viktoria-Apotheke)

Sara Vazquez (Kapitel 43 – Zeit für gute Bücher)

Diana von Keitz (Fey Lifestyle)

Christiane Walter (Vorwerk Kundenberaterin)

Angelika Warth (Bürodienst Warth)

Laura Wierczeiko (Reisebüro Wagner)

Anne-Trude Zieres (Friseurmeisterin)

gewobau

Viktoria_neu

Kreissparkasse Groß-Gerau

MV Bausanierung

Haas Bauelemente GmbH

Hurlin

easy2coach interactive - Fußballtraining mit System und Leidenschaft

Ruesselsheimer Volksbank

Sport Göttert