Huddersfield Town vs. Dynamo Dresden

Der Termin: Mittwoch, 18. Juli, Fußball-Testspiel zwischen Huddersfield Town und Dynamo Dresden im traditionsreichen Stadion am Sommerdamm, Am Sommerdamm 8. Anstoß 18.30 Uhr.

Sensationsaufsteiger
Huddersfield Town, war der Sensationsaufsteiger in der vergangenen Saison in die Premier League. Teammanager ist der Deutsche David Wagner, Trauzeuge von Jürgen Klopp. Am 9. Mai diesen Jahres konnte der Club das Feiern, was ihm niemand zugetraut hatte: den Klassenerhalt. Im Nachholspiel beim entthronten Meister FC Chelsea kamen die Terriers zu einem 1:1 und sicherten sich den benötigten Punkt zur Rettung.

Trainer David Wagner (46), der aus dem Trebur (Kreis Groß-Gerau) stammt, war danach übrigens auch bei Eintracht Frankfurt als Nachfolger von Niko Kovac im Gespräch, entschied sich aber für eine Vertragsverlängerung mit Huddersfield Town.

Briten auf Deutschland-Tour
Die Agentur Onside kam über ihre Kontakte auf Michael K. Theis, den Vorsitzenden des SC Opel, wegen der Spielstätte und der Ausrichtung des Freundschaftsspiel zu Die Hamburger Agentur Onside plant als offizieller Partner von Huddersfield Town die gesamte Saisonvorbereitung für den Premier League Club. Das Spiel gegen Dynamo Dresden in Rüsselsheim am Main ist der Auftakt für eine Deutschland-Tour der Briten. Es folgt am Samstag, 21. Juli, beim „Interwetten Sommer-Cup 2018“, die Teilnahme an einem Blitzturnier, an dem neben Gastgeber Rot-Weiß Essen und den Engländern noch Betis Sevilla und Werder Bremen teilnehmen.

Dresden im Trainingslager
Auf der Suche nach einem Testspielgegner für die Rüsselsheim-Partie wurden die Verantwortlichen rasch fündig: Dynamo Dresden absolviert in dieser Zeit ein Trainingslager in Herxheim bei Landau. Die Sachsen stehen kurz vor ihrem ersten Punktspiel am Montag, 6. August, vor eigenem Publikum gegen MSV Duisburg.

Einstiger Erstligist
Dresden schloss die vergangene Saison als Tabellenvierzehnter ab. Der Verein ist mit 21.906 Mitgliedern der mitgliederstärkste Sportverein in den neuen Bundesländern und gehört zu den größten deutschen Sportklubs. Dynamo Dresden spielte nach der Wiedervereinigung Deutschlands von 1991 bis 1995 in der Bundesliga. Doch 1995 wurde dem Verein die Lizenz verweigert, er wurde in die Regionalliga zurückgestuft und stieg kurzzeitig sogar in die vierte Liga ab.

Renommierte Sachsen
Der Verein aus der sächsischen Landeshauptstadt war einer der erfolgreichsten und populärsten Vereine des DDR-Fußballs und mit insgesamt 98 Spielen im UEFA-Europapokal auch in Europa eine bekannte Adresse. Der Verein wurde in der DDR achtmal Meister und siebenmal Pokalsieger.

Wiedersehen mit David Wagner
Für David Wagner ist es die Rückkehr in seine Heimat: Der Trainer des englischen Fußball-Erstligisten Huddersfield Town ist im Treburer Ortsteil Geinsheim aufgewachsen, das rund 12 Kilometer von Rüsselsheim am Main entfernt liegt. Dort, im Stadion am Sommerdamm, wird am Mittwoch, 18. Juli, das Testspiel zwischen Huddersfield Town und Zweitligist Dynamo Mehr zu David Wagner

Großeinsatz
Der SC Opel wird mit rund 60 Helfern im Einsatz sein. Die Aufgaben reichen vom Ordnerdienst, der bei der Einlasskontrolle von professionellen Kräften unterstützt wird, bis zu den Balljungs rund ums Spielfeld. Der Verein sorgt für die Bewirtung, ist für die Stadionsprecher sowie die Betreuung von Schiedsrichtern und Mannschaften zuständig.

Spieler mit deutschen Wurzeln
Ein Wiedersehen gibt es für die Fans von Dynamo Dresden mit Huddersfield-Spieler Michael Hefele. denn die Sachsen waren seine letzte Station, bevor er auf die Insel ging. Mit Collin Quaner, Elias Kachunga, Danny Williams, Chris Löwe und Christopher Schindler stehen bei Huddersfield Town noch weitere fünf Spieler mit deutschen Wurzeln im Kader. Davon spielten neben Michel Hefele auch Abdelhamid Sabiri, der von 2014 bis 2015 in der U19 von Darmstadt 98 auflief, sowie die ehemaligen Bundesliga-Profis Jonas Lössl und Florent Hadergjonaj bereits in Deutschland.