Corona: Was für Erwachsene gilt

Für Erwachsene geht kaum was
Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist in Stufe 1 nur alleine, mit dem eigenen oder einem weiteren Hausstand gestattet. Mannschaftssport ist somit in Kleingruppen nur aus zwei Hausständen zulässig.

Bei der Sportausübung der Erwachsenen muss darauf geachtet werden, dass ein körperlicher Kontakt in der Regel nicht erfolgt und das Abstandsgebot eingehalten wird.

Individuelles Training möglich
Insoweit wäre individuelles Training auch in Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball, Volleyball, Basketball (Lauftraining, Athletiktraining, Techniktraining, Konditionstraining, Taktiktraining, Schuss/Wurf-Training, Torwarttraining etc.) auch für Personen über 15 Jahre allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand erlaubt. Entscheidend ist daher die kontaktfreie Sportausübung und nicht die Sportart.

Wer auf jeden Fall spielen darf
Vollständig Geimpfte und Genesen fallen nicht unter die Kontaktbeschränkungen. Beispielsweise könnte ein Tennisdoppel aus vier geimpften Haushalten bestehen.