Erst "Asphaltfieber", dann "Echte Liebe"

Dabei ist „Echte Liebe“ ein Lesegenuss für alle Fußballfans, nicht nur die des BVB. Denn neben spannenden Einblicken in das facettenreiche Leben des bekannten Fußballchefs, wird so nebenbei auch ein Stück Fußball- und Zeitgeschichte erzählt: Es geht um die DNA des Ruhrgebiets und den Unterschied zu Bayern, es geht um die für eine ganze Generation typische Beziehung zwischen Vater und Sohn, es geht um das Verhältnis zur Politik, insbesondere zur CDU, und um Jürgen Klopp und Uli Hoeneß. Der Eintritt ist frei.

Zwei unterschiedliche Jungs
Für Kids zwischen 12 und 15 gedacht ist „Asphaltfieber“: Zwei Jungs, zwei Milieus: Der eine Sohn einer Trinkerin, der andere ein wohlbehüteter Filius. Doch eines haben Sammy und Dani gemeinsam: Die Leidenschaft für Fußball – und das ist der Stoff für den Jugendroman, eine packende Geschichte um Freundschaft, Vorurteile und Meisterschaftsträume.

Im Clubrestaurant
Michael Horeni liest beides Mal im passenden Umfeld, im Clubrestaurant des SC Opel Rüsselsheim, Am Sommerdamm 8, Der Fußballverein hat die Jugendbuch-Veranstaltung mit Unterstützung der hessischen Leseförderung auf die Beine gestellt. Auch Eltern sind zum Zuhören willkommen. Der Eintritt ist auch hier kostenlos.

Kenner der Nationalmannschaft
Michael Horeni arbeitet als Redakteur für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und ist dort unter anderem für die Berichterstattung über die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zuständig. 1998 erhielt er den Fair-Play-Preis für Sportjournalismus. Michael Horeni ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Berlin.

Weitere Bücher von Horeni
2005 veröffentlichte Horeni die Biographie „Klinsmann“, 2008 mit„Vom Hemd zum Helden“ ein Buch über seine Erfahrungen mit den Fitnesstrainern der Nationalelf. 2012 erschien „Die Brüder Boateng – Drei deutsche Karrieren“. „Asphaltfieber“ und „Echte Liebe“ runden sein bisheriges Werk ab.
Ansprechpartner für Fragen zur Lesung: Jürgen Gelis, , 0172 6880659