1. Frauen

Co-Trainer Laura Henzel

Trainiert wird das Team von Markus Hauptkorn und Co-Trainerin Laura Henzel.

Kontakt:

Laura Henzel, 0157-56395289,

Peter Hansen

Sportmanager Peter Hansen, Mobil 0173-9386134

Spielplan Oberliga Hessen

Trainiert wird montags und mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr

Kommen und Gehen

Saisonvorschau aus dem Rüsselsheimer Echo

(01.07.2016) Die Fußballfrauen des SC Opel sind trotz des Abstiegs aus der Regionalliga eine attraktive Adresse: 13 Neuzugänge für die Oberliga-Saison lassen darauf hoffen, dass das Team eine gute Rolle spielen wird. Eine Besonderheit: Mit den Sigurdardottir-Drillingen kommen drei Spielerinnen zu uns, die zuvor in drei verschiedenen Frankfurter Teams gespielt haben und nun gemeinsam auflaufen möchten.

Unsere Neuen
Wir begrüßen recht herzlich in unseren Reihen: Torfrau Saskia Reiser (Eintracht Frankfurt), die Abwehrspielerinnen Alica Oberenzer (DJK SW Wiesbaden), Lara Bezjak, Jana Tampe und Raika Leonberger (alle FFC Frankfurt), fürs Mittelfeld Heidrun Sigurdardottir (Eintracht Frankfurt), Jessica Bartsch und Dagrun Sigurdardottir (beide FFC Frankfurt), die Stürmerinnen Asrun Sigurdardottir (SG Bornheim), Tiffany Langenfeld (TuS Wörrstadt), Angela Fedel (FFC Frankfurt) und Elisabeth Scherzberger (Eintracht Frankfurt)sowie die Allrounderin Katharina Schütz (TuS Wörrstadt).

Abgänge und Pausierer
Zugleich haben wir einen Abgang zu vermelden. Valentina Stephan zieht nach Köln. Bei den anderen ist nicht auszuschließen, dass sie zum SC Opel zurückkommen: Marina Urzo hat sich aus beruflichen Gründen abgemeldet, epa Jaeschke, Jana Meierfrankenfeld und Lisa Jaquot planen mehrmonatige Auslandsaufenthalte, gehören aber noch zum Kader.

Neuer Trainer
Trainiert wird das Team von Kamal Belkini, der seit der vergangenen Saison auch zum Aktiven-Kader bei unseren Männern gehört. Laura Henzel will weiterhin als Co-Trainerin fungieren.

Die Konkurrenz
Mit folgenden Konkurrenten bekommen es unsere Oberliga-Frauen in der neuen Saison zu tun: Mitabsteiger Eintracht Frankfurt, RSV Roßdorf, SV Gläserzell, SF/BG Marburg, SG Bornheim, 1.FC Mittelbuchen, TSV Zierenberg, Phönix Düdelsheim sowie die Aufsteiger MFFC Wiesbaden, TuS Großenenglis und TSG Neu-Isenburg.

Rundenauftakt ist am 27. August.